Herzlich Willkommen

Der entscheidende Unterschied

für einen guten Pedelec-Antrieb liegt in der Steuerung des

Motors. Ich verwende dazu Drehmomentsensoren der Firma

Innotorq aus Deutschland

Der Sensor zur Messung der durch den Fahrer eingebrachten Tretkraft liegt hier unter der Steckkassettenaufnahme und leitet das elektronische Signal zur Bestimmung der Motor-Reaktion an den Controller weiter.

Drehmomentsteuerung

der Sensor steht im ständigen

Kontakt zur Recheneinheit der

Motorsteuerung und meldet

blitzschnell wie viel Kraft Sie

abfordern möchten

Durch das Feedback des Drehmomentsensors und der schnellen Umrechnung durch die Steuereinheit ergibt sich ein sehr natürliches Fahrgefühl und nicht das in vielen Umrüstsätzen zm Pedelec vorhandenes “Mofa- Fahrgefühl” denn ein Fahrrad sollte sich wie ein Fahrrad fahren und nicht wie ein Mofa.

Leichtbau

der verwendete Motor hat lediglich 2,2kg Gewicht was deutlich unter den meist in Umrüstsätzen zur Anwendung kommenden Motoren ist denn für mich ist das ideale Fahrrad möglichst leicht und agil aber von der Rahmengeometrien so ausgelegt das man damit auch lange Touren fahren kann. Ein ideales Pedelec sollte deswegen unter 15kg wiegen Der Unterschied zu den auf dem Markt üblicherweise erhältlichen 20kg Pedelecs im Feedback ist gewaltig Der Motor verfügt über einen hervorragenden Freilauf so das wenn der Akku einmal leer gehen sollte wärend der Tour lässt sich das Fahrrad wie ein normales Fahrrad fahren ohne Widerstand was ebenfalls ein Punkt ist der mir sehr wichtig war bei der Auswahl des Basis-Motors.

Markteinführung

ich überlege den Motor evtl.

produzieren zu lassen wenn ich

entsprechendes Feedback dazu

bekomme aber um gleich den

Wind aus den Segeln zu nehmen:

geschätzte ca. 600euro für Motor mit Controller ohne Akku ist nicht das übliche China-Preisgefüge. Verwendet werden kann  jeder handelsübliche Pedelecakku je nach Geschmack mit 36volt was ungefähr bei 300euro los geht mit Ladegerät. Ein mit Akku mit 400Watt Inhalt würde im Idealfall für ca. 120km reichen Es handelt sich um den leichtesten Radnabenmotor mit integriertem Drehmomentsensor der dann auf dem Markt verfügbar wäre. Achtung! Der Motor ist konstruktionsbedingt nicht für den Einsatz in Mountainbikes geeignet
Steckkassettten- Aufnahme
Sensor

Herzlich Willkommen

Der entscheidende Unterschied

für einen guten Pedelec-Antrieb liegt in der Steuerung

des Motors. Ich verwende dazu Drehmomentsensoren

der Firma Innotorq aus Deutschland

Der Sensor zur Messung der durch den Fahrer eingebrachten Tretkraft liegt hier unter der Steckkassettenaufnahme und leitet das elektronische Signal zur Bestimmung der Motor-Reaktion an den Controller weiter.

Drehmomentsteuerung

der Sensor steht im ständigen

Kontakt zur Recheneinheit der

Motorsteuerung und meldet

blitzschnell wie viel Kraft Sie

abfordern möchten

Durch das Feedback des Drehmomentsensors und der schnellen Umrechnung durch die Steuereinheit ergibt sich ein sehr natürliches Fahrgefühl und nicht das in vielen Umrüstsätzen zm Pedelec vorhandenes “Mofa-Fahrgefühl” denn ein Fahrrad sollte sich wie ein Fahrrad fahren und nicht wie ein Mofa.

Leichtbau

der verwendete Motor hat lediglich 2,2kg Gewicht was deutlich unter den meist in Umrüstsätzen zur Anwendung kommenden Motoren ist denn für mich ist das ideale Fahrrad möglichst leicht und agil aber von der Rahmengeometrien so ausgelegt das man damit auch lange Touren fahren kann. Ein ideales Pedelec sollte deswegen unter 15kg wiegen Der Unterschied zu den auf dem Markt üblicherweise erhältlichen 20kg Pedelecs im Feedback ist gewaltig Der Motor verfügt über einen hervorragenden Freilauf so das wenn der Akku einmal leer gehen sollte wärend der Tour lässt sich das Fahrrad wie ein normales Fahrrad fahren ohne Widerstand was ebenfalls ein Punkt ist der mir sehr wichtig war bei der Auswahl des Basis- Motors.

Markteinführung

ich überlege den Motor evtl.

produzieren zu lassen wenn ich

entsprechendes Feedback dazu

bekomme aber um gleich den

Wind aus den Segeln zu

nehmen:

geschätzte ca. 600euro für Motor mit Controller ohne Akku ist nicht das übliche China- Preisgefüge. Verwendet werden kann  jeder handelsübliche Pedelecakku je nach Geschmack mit 36volt was ungefähr bei 300euro los geht mit Ladegerät. Ein mit Akku mit 400Watt Inhalt würde im Idealfall für ca. 120km reichen Es handelt sich um den leichtesten Radnabenmotor mit integriertem Drehmomentsensor der dann auf dem Markt verfügbar wäre. Achtung! Der Motor ist konstruktionsbedingt nicht für den Einsatz in Mountainbikes geeignet

Herzlich

Willkommen

Der entscheidende

Unterschied

für einen guten Pedelec-Antrieb liegt in der

Steuerung des Motors. Ich verwende dazu

Drehmomentsensoren der Firma Innotorq aus

Deutschland

Der Sensor zur Messung der durch den Fahrer eingebrachten Tretkraft liegt hier unter der Steckkassettenaufnahme und leitet das elektronische Signal zur Bestimmung der Motor-Reaktion an den Controller weiter.

Drehmomentsteuerung

der Sensor steht im ständigen Kontakt zur Recheneinheit der Motorsteuerung

und meldet blitzschnell wie viel Kraft Sie abfordern möchten

Durch das Feedback des Drehmomentsensors und der schnellen Umrechnung durch die Steuereinheit ergibt sich ein sehr natürliches Fahrgefühl und nicht das in vielen Umrüstsätzen zm Pedelec vorhandenes “Mofa-Fahrgefühl” denn ein Fahrrad sollte sich wie ein Fahrrad fahren und nicht wie ein Mofa.

Leichtbau

der verwendete Motor hat lediglich 2,2kg Gewicht was deutlich unter den meist in Umrüstsätzen zur Anwendung kommenden Motoren ist denn für mich ist das ideale Fahrrad möglichst leicht und agil aber von der Rahmengeometrien so ausgelegt das man damit auch lange Touren fahren kann. Ein ideales Pedelec sollte deswegen unter 15kg wiegen Der Unterschied zu den auf dem Markt üblicherweise erhältlichen 20kg Pedelecs im Feedback ist gewaltig Der Motor verfügt über einen hervorragenden Freilauf so das wenn der Akku einmal leer gehen sollte wärend der Tour lässt sich das Fahrrad wie ein normales Fahrrad fahren ohne Widerstand was ebenfalls ein Punkt ist der mir sehr wichtig war bei der Auswahl des Basis-Motors.

Markteinführung

ich überlege den Motor evtl. produzieren zu lassen wenn ich entsprechendes

Feedback dazu bekomme aber um gleich den Wind aus den Segeln zu

nehmen:

geschätzte ca. 600euro für Motor mit Controller ohne Akku ist nicht das übliche China-Preisgefüge. Verwendet werden kann  jeder handelsübliche Pedelecakku je nach Geschmack mit 36volt was ungefähr bei 300euro los geht mit Ladegerät. Ein mit Akku mit 400Watt Inhalt würde im Idealfall für ca. 120km reichen Es handelt sich um den leichtesten Radnabenmotor mit integriertem Drehmomentsensor der dann auf dem Markt verfügbar wäre. Achtung! Der Motor ist konstruktionsbedingt nicht für den Einsatz in Mountainbikes geeignet